Chefsache: Wandel gestalten - für Männer und Frauen Magnifier

Chefsache: Wandel gestalten - für Männer und Frauen

20.08.2015

Chefsache: Wandel gestalten - für Männer und Frauen

Für Bosch sind die Förderung von Vielfalt und damit auch die Erhöhung des Frauenanteils in den Führungspositionen Chefsache. Aus diesem Grund hat Bosch zusammen mit zehn weiteren Unternehmen und Institutionen die Initiative „Chefsache: Wandel gestalten - für Frauen und Männer“ ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist ein ausgewogenes Verhältnis von Frauen und Männern in Führungspositionen. Die Mitglieder wollen den notwendigen gesellschaftlichen Wandel mit neuen Konzepten und Ansätzen unterstützen und aktiv gestalten. "Deutschland braucht mehr Chefinnen", meint unser Personalgeschäftsführer Christoph Kübel bei der Vorstellung am 13. Juli. Bis 2020 soll bei Bosch der Frauenanteil in Führungspositionen auf 20 Prozent erhöht werden.

Auch Angela Merkel war zur Gründungsveranstaltung in der Bosch Repräsentanz in Berlin zu Gast. Als Schirmherrin lobte sie das Engagement der Mitglieder: „Seit einigen Wochen haben wir eine gesetzliche Frauenquote. Aber auch das beste Gesetz wird seine Wirkung nur voll entfalten können, wenn auch der gesellschaftliche Wille dahintersteht. ‚Chefsache. Wandel gestalten – für Frauen und Männer’ steht für den notwendigen gesellschaftlichen Willen. Deshalb übernehme ich gerne die Schirmherrschaft.“