19.07.2016

Initiative Chefsache – Trialog für mehr Chancengleichheit

„Chefsache. Wandel gestalten – für Frauen und Männer“. Das ist Motto und Ziel der Initiative, die 2015 zur Förderung eines ausgewogenen Verhältnisses von Frauen und Männern in Führungspositionen gegründet wurde. Bosch ist neben anderen Unternehmen und Einrichtungen Teil dieses Netzwerks. Um den Austausch zum Thema Chancengleichheit voranzutreiben, wurde ein Trialog veranstaltet, bei dem verschiedene Führungskräfte der beteiligten Unternehmen und Institutionen zusammenkamen. Der letzte Teil des Trialogs fand am 18. Juli 2016 bei Bosch in Gerlingen statt. Ziel dieses Zusammentreffens war es, die Ergebnisse der vergangenen Workshops zusammenzutragen, die zuvor bei IBM und im Verteidigungsministerium stattfanden.

Bei den vorherigen Veranstaltungen wurde vorerst geschlechtlich getrennt über Chancengleichheit in Unternehmen diskutiert, um erst einmal die grundlegenden Positionen der beiden Geschlechter gegenüber stellen zu können. Themen wie Teilzeitarbeit, Jobsharing und Stereotypen standen im Mittelpunkt der Diskussionen und Konzeptionen. Während des abschließenden Workshops bei Bosch wurden die Ideen und Vorhaben zusammengefasst, vor allem aber auch die Implementierung in den Arbeitsalltag diskutiert. Die Gruppen der jeweiligen Organisationen befassten sich dabei mit der konkreten Umsetzbarkeit im jeweils eigenen Unternehmen.

Die Abschlusspräsentation erfolgte in Anwesenheit des Gastgebers, Arbeitsdirektor und Geschäftsführer Christoph Kübel. Dabei stellte er die Umsetzung von Chancengleichheit bei Bosch und die weiteren Vorhaben diesbezüglich vor. Bosch setzt auf ein weltweites Diversity-Management, das die Wertschätzung von Unterschiedlichkeiten fördert. Als Teil der Initiative Chefsache will Bosch seine Erfahrungen einbringen und sich für einen ganzheitlichen Ansatz in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft engagieren. Bis zum Jahr 2020 will Bosch weltweit den Anteil von Frauen in Führungspositionen auf 20 Prozent steigern. Bisher erreicht Bosch 13 Prozent, in einigen Ländern ist das Ziel schon übertroffen.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://initiative-chefsache.de