innovativstes Unternehmen Magnifier

Eine völlig neue Arbeitswelt für kreative Köpfe: Mit dem Forschungscampus in Renningen will Bosch die Disziplinen übergreifende Zusammenarbeit fördern und so seine Innovationskraft weiter stärken.

11.04.2016

Bosch ist innovativstes Unternehmen 2016 in Deutschland

Im Innovationsranking des Wirtschaftsmagazins ‚brand eins‘ sicherte sich Bosch gleich in den drei Kategorien „Produkte & Dienstleistungen“, „Prozesse“ sowie „Unternehmenskultur“ die Spitzenposition.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagte Dr. Michael Bolle, Vorsitzender der Geschäftsleitung des Bereichs Forschung und Vorausentwicklung. „Eine hohe Innovationskraft ist essenziell. Deshalb investieren wir viel Zeit, Wissen und Geld, um sie auszubauen.“ Mehr als sechs Milliarden Euro wendete Bosch im vergangenen Jahr für Forschung und Entwicklung auf, davon entfielen mehr als die Hälfte auf Produkte, die das Leben nachhaltig ökologischer und sicherer machen. Mit diesem sogenannten Umwelt- und Sicherheitsportfolio erwirtschaftete Bosch rund 40 Prozent seines Umsatzes.

Auch entscheidend für eine hohe Innovationskraft: Bosch bindet die Mitarbeiter von Beginn an aktiv in Optimierungsprozesse ein und bietet für eine ausgeglichene Work-Life-Balance heute über 100 Arbeitszeitmodelle an.

Das Zentrum der Innovation ist der neue Forschungscampus in Renningen, an dem rund 1.700 Forscher unter modernsten Bedingungen an Themen wie Softwareentwicklung, Sensorik, Automation, Fahrerassistenzsysteme und Batterietechnologie sowie verbesserten Antriebssystemen für Fahrzeuge arbeiten.

Die Liste der innovativsten Unternehmen in Deutschland 2016 basiert auf Expertenbefragungen, wozu einerseits Vertreter bereits preisgekrönter Unternehmen im Bereich Innovation und andererseits Führungskräfte mit mehrjähriger Branchenerfahrung zählten. In den Umfragen sollten die Teilnehmer aus einer Liste von 1.800 Unternehmen besonders innovative Kandidaten benennen.