Marginale Spalte

Im Bosch Media Service finden Sie sämtliche Presseinformationen und Pressebilder zu Bosch Karriere.

Soziale Netzwerke

Vernetzen Sie sich mit uns:

Inhalt

News 2017

Lesen Sie Wissenswertes über Bosch Karriere, unsere Mitarbeiter, Technologien und Trends.

 

29.05.2017

Initiative Chefsache

Die Initiative Chefsache ist ein Zusammenschluss von 21 Organisationen aus Wirtschaft, öffentlichem Sektor, Wissenschaft und Medien. Die Jahresversammlung der Initiative fand am 29. Mai in Berlin statt. Das Thema: „Führung 4.0: Erfolg durch Chancengerechtigkeit". Zu den zahlreichenden teilnehmenden Entscheidern gehörte auch Gründungsmitglied Bosch.


23.05.2017

„Discover Diversity – You are part of it!”

Kulturelle Vielfalt, unbewusste Denkmuster und Perspektivwechsel: Darum ging es am 4. Internationalen Bosch Diversity Tag am 23. Mai. An rund 200 Standorten über fünf Kontinente hinweg, tauschten sich Bosch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu diesen Themen aus. Denn: Verschiedene Perspektiven und Denkweisen tragen maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei.


 

Weiterbildungsinitiative Udacity

Teaser: Mit der Einführung des Self-Driving Car Engineer Nanodegree-Programms startet die Kooperation von Bosch und Udacity – und zusammen verfolgen sie einen gemeinsamen Plan: Die Stärken beider Unternehmen kombinieren, um die Wunschkarriere für talentierte Entwickler in Automatisierung und Robotik zu ermöglichen.


04.05.2017

Bosch steigert Umsatz in allen Bereichen und Regionen

„Selten war es so spannend, für Bosch zu arbeiten. Es ist der Wandel in unserem Umfeld ebenso wie im eigenen Unternehmen, der unsere Aufmerksamkeit und unseren Wettbewerbsgeist fordert“, sagt Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Bosch-Geschäftsführung, anlässlich der Bilanz-Pressekonferenz auf dem Forschungscampus in Renningen. Der Start ins neue Geschäftsjahr verlief gut für die Bosch-Gruppe.


 

30.04.2017

Bosch plant 2017 mehr als 20.000 Einstellungen

In diesem Jahr will Bosch rund 20.000 Fach- und Führungskräfte im technischen und kaufmännischen Bereich einstellen. Davon hat beinahe jede zweite Stelle einen Software-Bezug. Denn: In der vernetzten Welt spielt Software in Kombination mit Hardware in immer mehr Produkten und Services eine entscheidende Rolle.


04.04.2017

Autonomes Fahren: Entwicklungskooperation von Bosch und Daimler

Teaser: Autonom fahrende Autos sollen den Straßenverkehr der Zukunft bestimmen. Um dies in den kommenden zehn Jahren zu ermöglichen, kooperiert Bosch nun mit Daimler. Ziel der Kooperation: die gemeinsame Entwicklung von Software und Algorithmen für ein autonomes Fahrsystem im urbanen Umfeld.


 

06.02.2017

100 Jahre Sicherheit: Bosch feiert Werkfeuerwehr-Jubiläum und stellt neue Ausbildung vor

Vor 100 Jahren wurde die Werkfeuerwehr bei Bosch gegründet. Am 10. Februar 1917 fiel der Startschuss: Der damalige Brandmeister der Stuttgarter Berufsfeuerwehr Wendelin Mayr stellte für Robert Bosch ein zehnköpfiges Werkfeuerwehr-Team aus freiwilligen Feuerwehrmännern zusammen – und schaffte damit die Grundlage für das Feuerwehrwesen im Unternehmen. Dieses Team sorgte damals schon für Prävention und Schutz am Arbeitsplatz. Heute sind dafür weltweit etwa 1.900 Mitarbeiter in 60 Bosch-Feuerwehren tätig.


27.01.2017

Geschäftsjahr 2016: Bosch bleibt mit Vernetzung auf Wachstumskurs

Die Bosch-Gruppe hat 2016 erneut ihren Umsatz gesteigert: nach vorläufigen Zahlen auf rund 73,1 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis erreicht rund 4,3 Milliarden Euro. Der mit Abstand umsatzstärkste Unternehmensbereich Mobility Solutions (60 Prozent Anteil am Gesamtumsatz) wuchs wechselkursbereinigt mit 7,0 Prozent erneut stärker als die weltweite Automobilproduktion. Der Umsatz betrug 44,0 Milliarden Euro. Insbesondere für die Vernetzung über das Internet der Dinge (IoT) und den Wandel hin zur Elektromobilität erbringt Bosch Vorleistungen in Milliardenhöhe.


 

12.01.2017

Bosch vollzieht Übernahme der ITK Engineering AG

Bosch hat die ITK Engineering AG sowie ihre Auslandsgesellschaften am 11. Januar 2017 übernommen. Somit stärkt Bosch sein Geschäft mit individuellen System- und Softwareentwicklungen. „Mit der Übernahme von ITK Engineering stärken wir unsere Position im weltweiten Wachstumsmarkt der Entwicklungsdienstleistungen und ergänzen unser Produktportfolio in idealer Weise“, sagt Dr. Markus Heyn, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH.