Are you IngA³?
Das Frauenmentoring Programm der Bosch Engineering GmbH

Frauenmentoring Bühnenbild
Inhalt
  • Das erwartet Sie

    Was ist der beste Studienschwerpunkt für meinen Berufswunsch? Wie lerne ich, selbstbewusst mit Problemsituationen umzugehen? Wie bekomme ich in der Arbeitswelt den nötigen Vorsprung?
    Unsere Mentoren sind Türöffner, Berater und Feedbackgeber und helfen Ihnen dabei, das Beste in Ihnen zu entdecken.

    Das Programm ist auf ein Jahr ausgelegt. Auftakt-, Zwischen- und Abschlussveranstaltung bilden den offiziellen Rahmen, bei denen alle Mentees und Mentoren zusammenkommen. In regelmäßigen Einzeltreffen (ca. ein Mal im Monat) könenn Sie eigene Themen für Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung mit Ihrem Mentor besprechen. Der Kick-Off findet am 2. März 2017 statt.

    Die Fahrtkosten zu Auftakt-, Zwischen- und Abschlussveranstaltung werden erstattet (ab 30km).

    Mentee unterhält sich mit Mentor über Entwicklung
     
     
  • Erfahrungen
    Vivien Kessler, IngA³-Mentee

    Vivien Kessler, IngA³-Mentee

    „Obwohl mein Studiengang sehr speziell ist, habe ich durch IngA³ problemlos einen passenden Mentor gefunden, der sich gut in meinem Fachbereich auskennt. Dank ihm habe ich nicht nur meinen Praktikumsplatz gefunden, sondern auch mehr Vertrauen in meine eigenen Fähigkeiten entwickelt. Viele Bedenken, die ich bezüglich des Berufslebens hatte, sind verschwunden. Ich hoffe, dass mein Mentor und ich auch nach dem Mentoringjahr immer noch in Kontakt bleiben und er mich bei schwierigen Entscheidungen mit seiner Erfahrung beraten kann.“

    Inga Maria Thede, IngA³-Mentorin

    Inga Maria Thede, IngA³-Mentorin

    „Das IngA³ Mentoring Programm baut eine Brücke zwischen dem Studium und dem späteren Berufsleben. Ich bin in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal Mentorin und möchte junge Frauen ermutigen, offen auf Technik-geprägte Firmen wie die Bosch-Gruppe zuzugehen und diese für sich zu entdecken. Es gibt viele Vorurteile und Bedenken, ob Frauen „solchen Jobs“ überhaupt gewachsen sind – auch in den Köpfen von uns Frauen. Durch das IngA³ Programm kann ich meine Erfahrungen teilen und den Mentees die Angst nehmen, damit sie ihre Begeisterung für Technik auch im Beruf umsetzen.“

     
    Katja Strobel, IngA³-Mentee

    Katja Strobel, IngA³-Mentee

    „Mein Mentor stand mir bei allen Fragen im privaten und beruflichen Kontext mit Rat und Tat zur Seite. Und auch heute, nach dem Ende des einjährigen Mentorings, stehen wir immer noch in Kontakt. Durch IngA³ habe ich meine jetzige Festanstellung bei der Bosch Engineering GmbH in Holzkirchen gefunden.“

    Janina Schramm, IngA³-Mentee

    Janina Schramm, IngA³-Mentee

    „Ich habe jetzt eine konkretere Vorstellung, was ich mit meinem Studium später machen kann. Sogar meinen Praktikumsplatz habe ich durch IngA³ gefunden. Meine Mentorin steht mir beruflich als auch privat mit Rat und Tat zur Seite. Ihre Meinung hilft mir sehr bei meinen Entscheidungen.“

     
    André Frank, IngA³-Mentor

    André Frank, IngA³-Mentor

    „Das innovative Mentoring-Programm IngA³ beginnt bereits, bevor die potenziellen Mitarbeiterinnen ins Unternehmen einsteigen. Die moderne Personalakquise über IngA³ nutzt das Wissen der Fachexperten und Führungskräfte, um im Unternehmen zielgenau die passende Stelle zu finden. Die Mentees können über das gesamte für Einsteiger relevante Praxiswissen der Mentoren zurückgreifen – intensiver kann man sich über einen möglichen Arbeitgeber nicht informieren.“

     
  • So bewerben Sie sich

    Haben Sie Lust bekommen, von den vielen Vorteilen eines individuellen Mentorings bei Bosch Engineering zu profitieren und ein Teil von IngA³ zu werden?
    Dann bewerben Sie sich jetzt mit einem kurzen Motivationsschreiben. Erläuteren Sie uns, wie Mentoring bei einem innovativen Unternehmen wie Bosch Engineering Ihnen bei Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung helfen kann.

    Mit dem Mentoring-Programm IngA³ fördert die Bosch Engineering Frauen in MINT Studiengängen.
    Wir suchen Studentinnen

    • der Fachrichtung Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik
    • sowohl in Bachelor- als auch in Masterstudiengängen
    • mit mindestens einem Jahr Reststudiendauer.

    Die Bewerbungsfrist endete am 18.01.2017.

    Die Plätze sind auf 20 begrenzt. Programmstart ist am 2.März 2017.

    Mentorin berät Mentee zur Entwicklung
     
     
  • Bosch Engineering GmbH
    Bosch Engineering GmbH

    Bosch Engineering GmbH

    Die Bosch Engineering ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Robert Bosch GmbH mit Sitz in Abstatt.

    Seit 1999 entwickeln wir individuelle Lösungen für Elektroniksysteme. Durch die enge Bindung an Bosch haben wir Zugriff auf das gesamte Portfolio und erprobte Komponenten.

    So erhalten Sie unabhängig von der Stückzahl ein System ganz nach den Wünschen unserer Kunden.