Sommersemester 2013
Li-ion batteries go Automotive – Trends, Technologies, Value Chain

Inhalt

Im Rahmen der Vorlesungsreihe „Technologieführer der Automobilindustrie stellen sich vor – Automotive Technology Leaders Present“ stand am 29. April 2013 die erfolgreiche Industrialisierung von Lithium-Ionen-Batterien im Automobilbereich im Mittelpunkt. Referent Dr. Joachim Fetzer, Mitglied des Bereichsvorstands mit Zuständigkeit für Elektrofahrzeuge und Hybrid-Systeme der Robert Bosch GmbH, erläuterte in seinem Vortag an der Universität Stuttgart die Key-Enabler der Lithium-Ionen-Batterien – Leistungsfähigkeit, Lebensdauer, Sicherheit, Kosten und Qualität. Die CO2-Gesetzgebung gilt als wesentlicher Treiber für elektrifizierte Autos, durch diesen soll der Anteil der elektrifizierten Fahrzeuge bis 2020 auf bis zu zehn Prozent steigen. Es wurde deutlich, dass wir uns momentan mit der Elektromobilität einer großen Herausforderung stellen. Dr. Joachim Fetzer zeigt anhand konkreter Beispiele bei Bosch, dass eine nachhaltige Veränderung der Wertschöpfungskette angestrebt wird.

Rund 400 Zuhörer füllten den Hörsaal. Die Mischung aus fundierten Fachkenntnissen und das tiefe Wissen über elektrochemische Zusammenhänge begeisterten die Zuhörer so sehr, dass sich am Ende der Vorlesung eine lebhafte Diskussion entwickelte, welche auch nach der Präsentation mit Dr. Joachim Fetzer weiter vertieft wurde.

Im Anschluss der Veranstaltung haben zahlreiche Studenten die Chance wahrgenommen, sich im Foyer mit Vertretern der Personalabteilung und der verschiedenen Fachabteilungen weiter auszutauschen.