Internationalität
Erfolg durch interkulturelles Wissen

„Bei der Idee, ein türkisches Mitarbeiternetzwerk zu gründen, wurden wir mit offenen Armen empfangen.“

Bülent Erinkurt ist Konstrukteur für Einspritzsysteme im Bereich Diesel Systems. Als Sprecher unseres Mitarbeiternetzwerks „Türkisches Forum“ hat er zum Thema kulturelle Vielfalt bei uns eine Menge zu sagen.

 
Inhalt

Wir sind überzeugt davon, dass unsere Internationalität uns stark macht. Dafür müssen natürlich alle gut zusammenarbeiten. Und das in einem Unternehmen, das weltweit agiert. Bei uns treffen Menschen aus über 60 Nationen aufeinander. Interkulturelle Kompetenz ist bei uns also täglich gefragt. Darum nutzen wir unsere Vielfalt, bündeln kulturelles Wissen und geben es kompetent weiter. Und auch viele unserer Mitarbeiter setzen sich persönlich dafür ein.

Unsere Mitarbeiter schulen wir durch interkulturelle Trainings, Sprachkurse und individuelle Entwicklungsprogramme. Ebenso fördern wir Arbeitsaufenthalte im Ausland. Für die Akzeptanz und die Wertschätzung zwischen den verschiedenen Menschen bei uns engagieren wir uns z. B. in Form von Netzwerken, Foren und verschiedenen Veranstaltungen.

Beispiele für interkulturellen Austausch bei uns

 

Mitarbeiternetzwerk „Türkisches Forum“

Dieses Mitarbeiternetzwerk ist bei uns sehr beliebt. Mit über 250 Teilnehmern ist es eines der größten in Deutschland. Hier treffen sich vor allem türkischstämmige Mitarbeiter, die den Dialog und den Wissensaustausch zwischen der türkischen und deutschen Kultur fördern. Sie organisieren Informationsreisen, Seminare, z. B. zum Thema Schulbildung, oder Sportveranstaltungen wie Fußballturniere. Ein eigenes Magazin informiert umfassend über alle Aktivitäten sowie Wissenswertes und Unterhaltsames aus beiden Kulturen.

Mitarbeiternetzwerk „Cam@Bosch“

Dieses Netzwerk haben Mitarbeiter kamerunischer Herkunft gegründet. Sie stärken damit ihren Zusammenhalt im Unternehmen und machen gleichzeitig auf ihr Land und ihre Kultur aufmerksam. Cam@Bosch veranstaltet beispielsweise Vorträge und Workshops oder organisiert Angebote in der Freizeit. Das Netzwerk setzt sich auch für soziale Projekte in Kamerun ein, z. B. für Bildungsinitiativen oder eine bessere medizinische Versorgung. Darüber hinaus vermittelt Cam@Bosch kamerunischen Studenten Praktika.